Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V. dankt allen Helfern und lädt zur Weinblütenwanderung am 08.06.2013 ein.

Für Samstag 25. Mai waren die jährlichen Arbeiten in Vorbereitung der Weinblütenwanderung geplant. Zwischen zwei Regentage war sogar an diesem Tag mal die gelbe Scheibe (man nennt das "Sonne") da.
Fast 30 aktive Helfer waren da. Junge (Michi, David und unser neues Mitglied Benny) und weniger junge waren anwesend. Sogar ein aktives neues Mitglied von der anderen Moselseite half uns. Ganz viele Arbeiten sind gemacht geworden...
So sind Blumenkübel bepflanzt, Pergola's geschnitten, gestrichen und das Holz überprüft, Bäume gesäubert, Bildstöcke am Kreuzweg neu verputzt, in Rondel die Brunnen gesäubert, die Quelle entschlammt und der alte Wassertrog abgebrochen (ein neuer wird demnächst installiert). Beim Grosser Herrgott sind Geländer und Treppen gesäubert, Treppenstufen versetzt, Bänke gestrichen und vieles mehr...
Sogar eine neuen Pergola beim Kreuz wurde gebaut.

Riesenerfolg bei der 26. Wintricher Weinblütenwanderung.

Fast 800 Besucher versammelten sich bei strahlender Sonne am Anfang des Weinlehrpfades um bei der jährlichen Weinblütenwanderung zum "Grosser Herrgott" teilzunehmen. Der Herrgott hatte ein Einsehen und verschonte Wintrich mit dem gemeldeten schlechten Wetter.
Nach der Begrüssung durch den 1. Vorsitzenden des Fördervereins Weinlehrpfad Werner Marginet, Ortsweinkönigin Diana I und ihren Prinzessinnen Kathrin und Franzi, Gebietsweinprinzessin Marie Louise Kerpen aus Wehlen und Ortsbürgemeister Dirk Kessler wanderten die vielen Gäste zum Wintricher Wahrzeichen "Grosser Herrgott". Begleitet wurden sie durch den Musikverein "Harmonie Wintrich". Traditionell durfte Diana Grätz (Diana I) in der Allee der Weinköniginen ihre Weinrebe pflanzen.
Anschliessend spielte "Rock am Stock" bis in die späten Abendstunden auf dem Weinmarktplatz.Bei einem guten Glas Wein, toller Stimmung und gutem Wetter war es eine gelungene Veranstaltung.
2013

Traubensaftwanderung und Safti Sauerwurm

Neben der bekannten Weinblütenwanderung in Wintrich organisiert der Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V. auch eine Traubensaftwanderung für die Kinder. Unter der Leitung von Inge Franzen sind in diesem Jahr etwa 30 Kinder zum "Grosser Herrgott" gegangen. Gestärkt mit Traubensaft und Kuchen wurde unterwegs ein Quiz über die Figur Safti Sauerwum gemacht. Entlang des Weinlehrpfades erklärt Safti Sauerwurm, auf fünf Tafeln, den Kindern die Geschichte von der Reben und wie aus Trauben Traubensaft gemacht wird.
Um die Wanderstrecke für Kinder attraktiver zu gestalten, bat der Weinlehrpfad fünf Gruppen um "Safti Sauerwurm" nach ihren eigenen Vorstellungen zu basteln.
Die Strickgruppe Wintrich, die Kindertagesstätte und die Grundschule haben inzwischen ihre Figur angefertigt. Bald werden diese entlang des Weinlehrpfades angebracht.
2013
Auf dem Bild sieht man einige Damen der Strickgruppe zusammen mit dem 1.Vorsitzender Werner Marginet zwischen den schon gefertigten "Safti's".

Wintrich hat eine Moselweinprinzessin, der Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V. eine Botschafterin!

Der 27 September 2013 ist ab jetzt für Wintrich und den Förderverein ein wichtiges Datum, weil dann unser aktives Mitglied Carolin Quint zur Moselweinprinzessin gekrönt wurde.

Ein Bus voller Fans fuhr nach Trier um bei der Wahl der neuen Moselweinkönigin und zwei Moselweinprinzesinnen dabei zu sein. Carolin erwähnte in ihrer Präsentation mehrmals unser Dorf und den Weinlehrpfad. Flott und spontan beantwortete sie alle Fragen, erfüllte sie die ihr gestellten Aufgaben. Das Carolin eine der neuen Moselweinhoheiten werden sollte, stand für uns ALLE schon fest. Als ihr Name genannt wurde, war bei ihr und bei uns die Freude sehr sehr gross.
2013
Foto: WLP-Vorsitzender Werner Marginet und WLP-Mitglied Matthias Engelhardt, sowie mehrere Carolin-Fans stürmten das Podium nach dem Wahlergebnis...

Traubenlese am Weinlehrpfad

Zwischen viele regentage durch konnten in diesem Jahr die etwa 30 fleissige Helfer des Fördervereins "Weinlehrpfad Wintrich e.V." beim strahlendem Wetter die vereinseigenen Weinstöcke ernten. Konnten Menge und Qualität etwas besser sein, das werd mit eine Spende von Michaël Quint (Weingutshotel St. Michaël), kompensiert.

Kreuzbeleuchtung

Der letzte Arbeitseinsatz fand in diesem Jahr am Samstag, den 30.11.2013 statt. Damit unser „Herrgott" wie jedes Jahr in weihnachtlichem Glanz erstrahlen kann, wurde die Kreuzbeleuchtung angebracht. Außerdem standen wieder verschiedene Pflege-und Instandhaltungsmaßnahmen an. Wir konnten uns über etwa 30 Helfern freuen , bei denen sich der Vorstand nochmals recht herzlich bedankt. Besonders gefreut haben wir uns über die Jugendlichen David, Simon, Michael, Benny und unser neuster Helfer Peter. Mit unseren kleinsten Helfer wie Paul, Marlene und Noah ist sogar die Zukunft des Vereines gesichert.